Kalender
November 2017
TPoÚtStČtSoNe
44
1
2
3
4
5
45
6
7
8
9
10
11
12
46
13
14
15
16
17
18
19
47
20
21
22
23
24
25
26
48
27
28
29
30
pict

Tollensteiner video

Verzeichnispfad: gerAusflüge

Ausflüge

24.6.13 10:57 | admin | 1651x

Wir beginnen im Herz der Tollensteiner Herrschaft, direkt auf der Burgruine TOLLENSTEIN, wo sich eine Aussicht mit Rundblick in die Landschaft anbietet. Geöffnet ist: Montag bis Donnerstag 10–17 Uhr, Freitag 10–21 Uhr, Samstag und Sonntag 9–21 Uhr. Im Tollensteiner Gelände finden alljährlich im Juni die Tollensteiner Feste statt.

Webseite         www.restaurace-tolstejn.cz

E-Mail             info@restaurace-tolstejn.cz

Telefon           00420 774 742 069

Adresse           Rozhled 79, 407 56 Jiřetín pod Jedlovou

GPS                50.939663    14.465346

 

Wollen Sie sich auf dem drittgrößten Berg des Lausitzer Gebirges umsehen? Besuchen Sie den AUSSICHTSTURM auf dem 774 Meter hohen Tannenberg. Von Tollenstein führt die rote Markierung etwa 3 km immer bergauf.

Webseite         www.jedlova.cz

E-Mail             info@jedlova.cz

Telefon           00420 775 379 046

Adresse           Jiřetín pod Jedlovou

GPS                50.856602    14.560366

 

Auf dem Weg von dem Aussichtsturm in Richtung nach Jiřetím pod Jedlovou (St. Georgenthal) können Sie die WALLFAHRTSSTÄTTE aus dem 18. Jahrhundert auf dem KREUZBERG durchgehen. Hier befindet sich die Szene aus dem Getsemani Garten – Statuen der drei schlafenden Aposteln Peter, Jakob, Johann und des betenden Jesus Christus. Den Kreuzberg bilden 11 gemauerte Kapellen mit Plastikszenen, Kapelle der Kreuzerhöhung (12. und 13. Station) und die Kapelle des Gottesgrabs (14. Station). Zu dieser Wallfahrtsstelle gehören auch die Statuen Ecce homo, die Jesu Mutter und eine Gartenlaube.

Webseite         www.jiretin.cz

E-Mail             obec@jiretin.cz

Telefon           00420 412 379 231

Adresse:          Jiřetín pod Jedlovou

GPS:               50.871686   14.57094

 

Wenn wir über den Kreuzweg bergab auf den Marktplatz in Jiřetín pod Jedlovou kommen, können wir die HANDWERKMÄRCHENGALERIE besuchen. Hier kann man Inspiration schöpfen, sich erfreuen oder eigene Werke in der kleinen Bildwerke schaffen, ob aus Glasperlen, Schafwolle, Keramikton, Holz oder anderen Naturmaterialien. In der Saison (Juni, Juli, August) ist ab Mittwoch bis Freitag von 13–17 Uhr, und am Samstag und Sonntag von 9–17 Uhr geöffnet. Im April und Mai nur am Samstag und Sonntag ab 13–17 Uhr. Soweit Sie die Galerie außer der Saison besuchen wollen und es geht um eine größere Gruppe, können Sie sich verabreden und über die mobile Telefonnummer der Besitzerin, Kamila Žítková, bestellen.

Webseite         www.pohadkovagalerieremesel.cz

E-Mail             kamilas.hp@seznam.cz

Telefon           00420 606 470 014

Adresse           Děčínská 120, 407 56 Jiřetín p. Jedlovou

GPS                50.87523    14.574756

        

Wenn Sie Heimlichkeiten lieben, besuchen Sie den UNTERIRDISCHEN ERDSTOLLEN, der sich etwa 600 m von dem Marktplatz Jiřetín in der Richtung nach Chřibská und Děčín befindet. Der Stollen ist hinter einem alten Bauernhof versteckt. Auf der linken Seite die Tafel mit der Anschrift ŠTOLA sv. Jana Evangelisty (der Stollen des hl. Johann Evangelist) nicht übersehen. Auf die ca. 45 min. lange Besichtigung ziehen Sie sich warm an, im Stollen bewegt sich die Temperatur bei 5 0C. Der Erdstollen ist ab April bis Oktober, von Dienstag bis Freitag zwischen 10–15 Uhr, und am Samstag, Sonntag und Feiertag von 9–16 Uhr geöffnet. Die letzte Besichtigung findet 1 Stunde vor dem Abschluss der Öffnungszeit statt. Bei größeren Gruppen empfehlen wir eine Verabredung direkt mit dem Begleiter über seine mobile Telefonnummer 00420 607856819.

Webseite         www.jiretin.cz

E-Mail             info@tolstejnskepanstvi.cz

Mobil              00420 607 856 819

Telefon           00420 412 379 336

Adresse           Ke stříbrnému dolu, 407 56 Jiřetín p. Jedlovou

GPS                50.874969    14.56528

Skype              icjiretin

 

Wollen Sie über Erzbergbau im Ort noch mehr erfahren? Kehren Sie zurück auf den Marktplatz in das Infozentrum der Tollensteiner Herrschaft und vereinbaren Sie sich mit dem Personal einen Besuch des kleinen REGIONALEN MUSEUMS, dass sich neben der Kirche im Gebäude der ehemaligen Pfarrei, befindet. Im Museum sehen Sie sich zwei Expositionen. Eine sagt die Ortsgeschichte im Zusammenhang mit der Burg Tollenstein aus, und die zweite erkundet den Erzbergbau im Stollen. Die Öffnungszeit im Museum ist an die Öffnungszeit des Infozentrums gebunden:

Mai–Oktober: Dienstag–Sonntag 8:30–12, 12:30–16:30 Uhr

November–April: Dienstag–Freitag  9–12, 12:30–16 Uhr,

Samstag und Sonntag  9–14 Uhr

Webseite         www.jiretin.cz

E-Mail             info@tolstejnskepanstvi.cz

Mobil              00420 724 785 655

Telefon           00420 412 379 336

Adresse           Náměstí Jiřího 300, 407 56 Jiřetín p. Jedlovou

GPS                50.874461     14.575129

Skype              icjiretin

 

Wenn Sie in die Stadt Varnsdorf kommen, vergessen Sie nicht den AUSSICHTSTURM BURGSBERG / ROZHLEDNA HRÁDEK zu besuchen. Er ist 467 m hoch und außer der Aussicht in die Umgebung befindet sich hier eine Dauerexposition. Zufolge der architektonischen Pracht ist das Gelände auch für die Trauungen geeignet. Die Betriebszeit ist im April–September, Montag–Sonntag ab 10–18 Uhr, im Oktober–März von Dienstag–Sonntag ab 12–16 Uhr.

Webseite         www.mic.regiavdf.cz

E-Mail             ic.regia@varnsdorf.cz

Telefon           00420 605 419 972

Adresse           Varnsdorf, 407 47 Varnsdorf

GPS                50.922461   14.612943

 

Aus Varnsdorf ist es nur noch ein Katzensprung über die Grenze nach Seifhennersdorf, wo im KARASEK MUSEUM der Räuber Karasek herrscht. Sie können sich mit ihm ab Dienstag bis Freitag von 9–12 Uhr und von 13 bis 16:30 Uhr treffen. Soweit Sie ihm nicht erreichen, begeht er gewiss wieder eine Räuberei.

Webseite         karaseks-revier.de

E-Mail             tourismus@seifhennersdorf.de

Telefon           +49 (0)3586451567

Adresse           Nordstraße 21 a, 02782 Seifhennersdorf

GPS                50.935089   14.608606

 

Ganz anders geartet ist die Dauerexposition im MUSEUM IN RUMBURK. Es bietet Informationen und Bilder über das historische Geschehen – den Rumburger Widerstand aus dem Jahr 1918, zu dem direkt in der Stadt gekommen ist.

Webseite         www.firmy.cz/detail/690189-muzeum-rumburk-rumburk-1.html?source=fhint

E-Mail             oblastni.muzeum@iex.cz

Telefon           00420 412 332 194

Adresse           Na Valech 401/4, 408 01 Rumburk

GPS                50.950705   14.557738

 

Wenn Sie in Rumburk sind, vergessen Sie nicht die LORETOKAPELLE zu besichtigen – ein architektonisches Barockkleinod, das zwischen die wertvollste Loretobauten in der Tschechischen Republik gehört. Für die Besucher ist hier der Führerdienst zur Verfügung, geöffnet ist über das ganze Jahr von Dienstag bis Samstag: April–Oktober ab 10 bis 17 Uhr, November-März ab 9 bis 16 Uhr.

Web                rumburk.farnost.cz

E-mail             loreta.rumburk@seznam.cz

Telefon           604 555 922

Adresa                        Tř. 9. května 149/27, 408 01 Rumburk

GPS                50.953363   14.554656

 

Begeben Sie sich nach Šluknov (Schluckenau), damit Sie die Pracht des neu rekonstruierten SCHLOSSES im sächsischen Renaissancestil bewundern können. Nach einem Brand im Jahr 1986 war es nicht zugänglich und neu wurde es der Öffentlichkeit nach einer kompletten Rekonstruktion im Jahr 2009 eröffnet. Das Schloss mit seinem Festsaal wirkt sehr feierlich und darum finden hier viele Trauungen statt. Soweit Sie nicht wollen, oder können Sie sich wegen der Besichtigung nicht diesen wichtigen Lebensschritt unterziehen, können Sie eine Schlossbesichtigung mit Begleiter machen. Geöffnet ist ganzjährig von Montag bis Freitag ab 9–17 Uhr, am Samstag und Sonntag ab 9–12 und ab 12:30–17 Uhr. Die Besichtigung vereinbaren Sie sich im Infozentrum im Schlosserdgeschoss.

Webseite         www.mesto-sluknov.cz

E-Mail             ic@mesto-sluknov.cz

Mobil              739 593 014

Telefon           00420 412 332 711

Adresse           Zámecká 642, 407 77 Šluknov

GPS                51.005047   14.455454

 

Aus Šluknov ist es nicht weit nach Mikulášovice (Nixdorf), wo Sie von dem AUSSICHTSTURM TANZPLAN / ROZHLEDNA TANEČNICE, der 597 m hoch ist, die Landschaft umsehen können. Mit dem Wagen kommen Sie bis auf den Parkplatz, hiervon führt ein anspruchsloser Wanderweg bis zum Turm. Geöffnet ist ganzjährig und täglich ab 9 bis 21 Uhr.

Webseite         www.mikulasovice.cz

E-Mail             infomik@mikulasovice.cz

Mobil              00420 608 252 998

Telefon           00420 474 774 104

Adresse           Mikulášovice, 407 79 Mikulášovice

GPS                50.966319    14.320164

 

Wenn Sie sich nach der Aussicht von dem ältesten Aussichtsturm der Region Šluknov sehnen, wandern Sie auf den WOLFSBERG / VLČÍ HORA, unweit von Krásná Lípa (Schönlinde). Der Turm befindet sich in der Höhe 581 m, auf einem Basaltgestein. Geöffnet ist ab April bis September, Montag bis Freitag ab 9 bis 17.30 Uhr, am Samstag und Sonntag ab 10 bis 17:30 Uhr. Wenn Sie im Oktober bis März kommen möchten, müssen Sie auf Samstag, Sonntag oder Feiertage warten und die Zeit zwischen 10–15 Uhr nicht verpassen.

Webseite         www.kctkrasnalipa.cz

E-Mail             jandouda@seznam.cz

Mobil              00420 721 516 312

Telefon           00420 412 334 911

Adresse           Vlčí hora u Krásné Lípy, 407 46 Vlčí Hora

GPS                50.939636    14.465325

 

In das HEIMATMUSEUM / VLASTIVĚDNÉ MUZEUM kehren Sie in Chřibská (Kreibitz) ein. Hier befindet sich das Geburtshaus des Wissenschaftlers und Forschungsreisenden Thaddäus Haenke. An dem Haus ist eine Gedenktafel aus dem Jahr 1885 befestigt, im Jahr 1961 um eine tschechisch Tafel ergänzt. Thaddäus ist hier im Jahr 1761 zur Welt gekommen und ist durch die Entdeckung der tropischen Pflanze Victoria regia (Seerose) berühmt geworden. Das Museum befindet sich im ersten Stock dieses Hauses, hat eine Dauerexposition und ist ab Mai bis September am Mittwoch, Samstag und Sonntag zwischen 13–17 Uhr geöffnet.

Webseite         www.chribska.cz

E-Mail             ou.chribska@volny.cz

Telefon           00420 412 381 214

Adresse           č.p. 22, 407 44 Chřibská

GPS                50.863171    14.483022

 

Sind Sie Glasliebhaber? Fahren Sie nach Nový Bor (Haida) in das GLASMUSEUM / SKLÁŘSKÉ MUZEUM. Im Jahr 2011 ist die Stadt Nový Bor zum Leadpartner des Projekts Wiederaufleben der tschechisch-polnischen Glastraditionen geworden und hat die Zusammenarbeit mit dem Riesengebirger Museum in Jelenia Góra (Löwenberg) angebunden. Dank der Finanzmitteln aus diesem Projekt entsteht in Nový Bor ein neues Zweistockgebäude mit Nutzung des Dachgeschosses, womit das historische Gebäude des Museums mit dem Objekt Nr. 106 in der Straße Kalininová ulice verbunden wird. Außer dem Hinterland für Sammelgegenstände – Depositar, werden in diesem Gebäude auch neue Räume für kurzfristige Ausstellungen zur Verfügung sein. Geöffnet ist ganzjährig am Dienstag bis Sonntag ab 9 bis 17 Uhr. Die Besichtigung kann man individuell mit einem Druckbegleiter (in 7 Sprachen) absolvieren, die Dauerexposition mit Begleiter  tschechisch, Besichtigungen mit Arbeitsblättern für die Kindergruppen unter Begleitung eines Lektors, Animationsprogramme für die Kinder (Kindergarten, Grundschulen, Ferienlager, usw.). Die Gruppenprogramme müssen voraus bestellt sein.

Webseite         www.glassmuseum.eu

E-Mail             muzeum@novy-bor.cz

Telefon           00420 487 726 196

Adresse           Náměstí Míru 105, 473 01 Nový Bor

GPS                50.759583   14.557574

 

In die Märchenheimlichkeiten geraten Sie in der FELSENBURG / SKALNÍ MĚSTO in Sloup v Če-chách (Bürgstein). Es geht um einen erodierten Sandsteinknoten mit senkrechten, bis überhängenden Wänden und einer ausgedehnten Fläche in der Höhe 35 m über den umliegenden Gelände. Die Felslänge beträgt 100 m, die Breite 60 m. Der Felsblock wurde im Verlauf der Historie von den Menschen wesentlich angepasst und schrittweise um weitere Anlagen ergänzt. Eine Menge der Felsräume, irdischer und sakraler Bestimmung, wurden gehauen oder zugebaut, ob innen des Felsen,  so auch auf der Oberfläche. Diese Felsanlagen sind gegenseitig sinnig verbunden. Die Räume sind absolut ohne Sammlungen von Kunstgegenstände. Obwohl leer, sind sie sehr eindrucksvoll. Die Anlage rühmt sich ohne Übertreibung einem außergewöhnlichen Genius loci. Sie können hier z. B. Stiegen aus der Höhle eines tschechischen Filmmärchen sehen. Im Angebot finden Sie auch Trauungen in der Felskirche. Geöffnet ist ab April bis Oktober am Samstag, Sonntag und Feiertagen ab 9 bis 16 Uhr. Im Juni bis August über die ganze Woche ab 9 bis 17 Uhr, und im Mai und September von Dienstag bis Sonntag ab 9 bis 17 Uhr.

Webseite         www.hradsloup.cz

E-Mail             info@hradsloup.cz

Telefon           00420 487 753 583

oder                 00420 487 753 581

Adresse           Ke Hradu 125, 471 52 Sloup v Čechách

GPS                50.735993    14.58081

 

Wissen Sie, welches Schloss im Schlossgraben den Bär Medoušek haltet? Es ist das STAATSSCHLOSS ZÁKUPY / STÁTNÍ ZÁMEK ZÁKUPY (Reichstadt). Es bietet Ihnen eigenartige Ausstattungssammlungen der Kaisersalons aus der Hälfte des 19. Jahrhunderts. Sie können hier 160 Jahre alte Papiertapeten, Beleuchtungskörper, Gardienenleisten, Vorhänge und Möbel mit ursprünglichen Bezügen sehen. Das allen krönen die Decken, gemalt von bedeutsamen Maler der tschechischen Romantik, Josef Navrátil. Reich ausgestattete Innenräume können Sie ab April bis Oktober am Samstag und Sonntag ab 9 bis 15 Uhr, und ab Mai bis September am Dienstag bis Sonntag ab 9 bis 16 Uhr besichtigen.

Webseite         www.zamek-zakupy.cz

E-Mail             zakupy@liberec.npu.cz

Telefon           00420 487 857 278

Adresse           Borská 1, 471 23 Zákupy

GPS                50.687466    14.643703

 

Locken Sie ZWEI SCHLÖSSER in einem? Besuchen Sie BENEŠOV NAD PLOUČNICÍ (Ben-sen), wo sich ein sehr bedeutendes Komplex zweier getrennten, selbstständigen Schlossanlagen – Oberes und Unteres Schloss befinden. Das Staatsschloss Benešov nad Ploučnicí möchte Sie zur Besichtigung des architektonisch sehr wertvollen Renaissance-Schlossgelände, dass mit Recht zur Perle der sächsischen Renaissance genannt wird, einladen. Geöffnet ist im April und Oktober am Samstag, Sonntag und Feiertag ab 10 bis 16 Uhr, im Mai und September ab Dienstag bis Sonntag um 10 bis 17 Uhr, Juni bis August ab Dienstag bis Sonntag zwischen 10–18 Uhr.

Webseite         www.zamek-benesov.cz

E-Mail             benesov@usti.npu.cz

Telefon           00420 412 586 795

oder                00420 412 586 575

Adresse           Zámecká 51, 407 22 Benešov n. Ploučnicí

GPS                50.742729    14.311838

 

Zum Kloster begeben Sie sich nach Jablonné v Podještědí (Deutsch Gabel). Das KLOSTER in JABLONNÉ V PODJEŠTĚDÍ wurde rund um dem Jahr 1250 mit Nachhilfe des örtlichen Herrschaftsbesitzer  Herrn Havel von Markvartice (Markwartitz), Burgherr von Lemberk (Lämberg) und seiner edlen Gattin, Frau Zdislava, die aus Křižanov (Chrises) in Mähren stammte, gegründet. Diese Bestrebung war nicht nur durch derer Religiosität motiviert, aber zugleich waren sie sich bewusst, dass die Kloster zum Zentrum der kulturellen, kirchlichen und moralischer Erbauung des Landes sind.

Im April und Oktober kann man das Kloster mit Begleitung am Samstag, Sonntag und Feiertag um 14.15 und 16 Uhr besuchen. Ab Mai bis September am Dienstag bis Freitag um 9–11 und 14–16 Uhr, am Samstag, Sonntag und Feiertag zwischen 14–16 Uhr. Sonst nur nach vorheriger Bestellung einer Sonderfahrt.

Webeite          www.zdislava.cz

E-Mail             farnostjvp@volny.cz

Telefon           00420 487 762 105

Adresse           Klášterní 33, 471 25 Jablonné v Podj.

GPS                50.765983    14.762664

 

Portál cestovního ruchu.  Baner www.oponice-tolstejn.eu
pict
Suche
pict
Schreiben Sie uns
Ihre E-Mail
pictopište prosím znaky do pole
pict
Empfehlen Sie uns weiter
Ihre E-Mail
Ziel email

Spodní loga

Tolštejnské panství, webmaster: info@tolstejnskepanstvi.cz

©2012 | Designed by Karel Hybš | Powered on bubilegCMS v4.00L | Lizenz | Best in Mozilla Firefox Google Chrome